„Harmonie und Balance“

Der Mensch ist ein vernetztes System, welches aus Druck- und Zugspannungselementen besteht. So ist der Mund- und Gesichtsbereich anatomisch und neurophysiologisch intensiv mit anderen Körperteilen vernetzt. Störungen im orofazialen System führen zu weiteren Fehlfunktionen und Instabilitäten im gesamten Körper (Kopf, Halswirbelsäule, Becken) und umgekehrt. So beeinflusst eine myofunktionelle Störung (Schnelltest) beispielsweise nicht nur den Lippenschluss, die Zungenlage und die Atmung, sondern kann auch zu weiteren physiologischen Dysbalancen bis hin zur kompletten Körperinstabilität führen. Meist manifestiert sich diese Dysbalance in einer Schiefstellung des Beckens mit abweichender Längsachse bis in die Halswirbelsäule. Die Konsequenz sind Blockaden im Brustkorb oder in den cervikalen Wirbelkörpern.



Mit einer ganzheitlichen Kieferorthopädie legen wir unseren Fokus auf diese Interaktionen im Körper. Dies gelingt einerseits durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Osteopathen, Orthopäden und Hals- Nasen- Ohrenärzten und andererseits durch die Anwendung bestimmter funktionskieferorthopädischer Behandlungsapparaturen, wie z.B. den Bionator. Mit Hilfe dieser Geräte möchten wir im Laufe der Behandlung nicht nur die Zahnstellung korrigieren, sondern auch eine Balance zwischen dem Tonus der Gesichtsmuskulatur und der Körperspannung erzielen.

Daher erarbeiten wir für jedes Kind ein individuelles Therapiekonzept und ermöglichen so eine schonende und ganzheitliche Behandlung, die zu einem langzeitstabilen Ergebnis führt – getreu unserem Leitsatz „Gesunder Mund – gesunder Körper“.




Der Bionator

Das ganzheitliche Gerät der Kieferorthopädie

weiterlesen